Galerie

Susan Sieg abstrahiert in Ihren Bildern Menschen, die in unterschiedlicher Beziehung zueinander stehen. Dem Betrachter wird viel Raum für Fantasie gelassen. „Meine Bilder sollen einladen, über die Situationen, in denen Menschen aufeinander treffen, nach zu denken. Nähe und Distanz, Kommunikation, Freundschaft oder Trennung."
Menschen in Europa

       
Menschen am Meer

   
Sonnenstand

   
ArtShow

           
Neu
Zusammenhalt

       
Menschen Miteinander

                         
Menschen Wiedersehen

           
Menschen Skulptur

                 
Abstrakt

             
Neu
SU-ART TRIFFT THOR

         
Stadt

     
Wüste

       

Ausstellungen

Neu
Ausstellungen

2004 - 2016

Neu
ST.ART Strassburg 2016

25.11. - 28.11.2016

Neu
VI. INT. BIENNALE HAMBURG

01.09 - 31.10.2016

Neu
MoCA Beijing

07.08. - 16.09.2016

                   
Affordable Art Fair Milan

17.03. - 20.03.2016

                             
Spectrum Miami

02.12. - 06.12.2015

                                 
ST.ART Strassburg 2015

27.11. - 30.11.2015

                           
Neu
A-Rosa, Sylt 2015

10.11.2015 - 10.11.2016

                                                                     
Art International Zürich

16.10. - 18.10.2015

                                                     
Art Monaco 2015

09.07. - 12.07.2015

                                         
SU-ART Galerie

15.10.14 - 15.01.2015

                       
5. INT. BIENNALE HAMBURG

10.10. - 28.11.2014

         
ST.ART

2014

                           
Galerie Böhner

2014

               
Berliner Liste

2013

                         
A-rosa, Sylt

2012

                     
A-rosa, Travemünde

2010

                   

Online-Präsenzen

4. smartkunst.de Ausstellung

SU-ART Interview, Rankart

prast.art.gallery

Saatchi Art

Dauerhafte Ausstellungen

Neu
Bene

Strandhotel

               
Lambert Studio

Martina Brinkmann

                         
Team Kreativ

Jens Stühmeier

                       

Aktuelles

Beijing 2016

SU-ART  10. Juni 2016
Für SU-ART heißt es diesen August: Auf nach Asien! Ganz nach dem Motto „Die Welt ist nicht genug“ verlasse ich  Europa, und begebe mich auf...
» Mehr lesen

 

Affordable Art Mailand

SU-ART  17. März 2016
Gestern startete um 18:00 die Vernissage der AAF in Mailand. Hunderte von Besuchern nutzten die Gelegenheit, um als erste Besucher einen Blick auf...
» Mehr lesen

 

Ausstellung „Strandleben“

SU-ART  14. März 2016
Am Samstag, 13.März, 2016 wurde die Ausstellung „Meerestimmung“ in dem wundeschönen Strandhotel Bene eröffnet. Das Hotel hat eine absolute...
» Mehr lesen

 

Vita

"Ich möchte auf meine Art zeigen, was mir wichtig ist. Deshalb male ich."

Seit 2004 arbeitet Susan Sieg als freischaffende Künstlerin. Ihrer Vorliebe für kräftige leuchtende Farben und große ungewöhnliche Formate ließ das Arbeiten mit Acryl als angemessene Ausdrucksform erscheinen, wobei die Acrylfarben vorwiegend mit dem Spachtel aufgetragen werden.

Die Malerin experimentiert mit verschiedenen Materialien, die sie in ihre Werke einfließen lässt. Ihr persönlicher Ausdruck mit Hilfe von Mörtel und Granulat verleiht ihren Kompositionen die Rauheit, die besonders für ihre Menschenbilder so charakteristisch ist.

Die gebürtige Hamburgerin abstrahiert in Ihren Bildern Menschen, die in unterschiedlicher Beziehung zueinander stehen. Dem Betrachter wird viel Raum für Fantasie gelassen. "Meine Bilder sollen einladen, über die Situationen, in denen Menschen aufeinander treffen, nach zu denken. Nähe und Distanz, Kommunikation, Freundschaft oder Trennung."

Susan Sieg

Immer wieder entdeckt und erarbeitet die Malerin neue für sie interessante Motive, die sie abstrahiert umsetzt. Einen weiteren Schwerpunkt hat sie dabei neben den Menschenbildern auf Städte und Landschaften in unterschiedlichen Tageslichtsituationen gesetzt.

Die Arbeiten von Susan Sieg sind in zahlreichen nationalen Ausstellungen, sowie auch in Ausstellungen in der Schweiz, Frankreich, Monaco und Dänemark zu sehen.

Susan Sieg lebt und arbeitet in Hamburg.

Kontakt

Sie haben noch Fragen?
*
*
*
* *
*